Dienstag, 6. März 2012

Project Life und ich

Anfang Januar habe ich das erste Mal überhaupt von Project Life gehört und fand die Grundidee dahinter sofort klasse! Ursprünglich stammt Project Life von Becky Higgins, die die passenden Kits dazu vertreibt. Beim Blog-Stöbern und auch im Forum der Scrapbook Werkstatt habe ich mittlerweile viele verschiedene, tolle Varianten mit selbst zusammengestellten Kits gesehen (am liebsten verfolge ich BarbarasDanis und Janas Versionen).

Ich habe mich vom Project Life-Fieber anstecken lassen und habe tatsächlich seit Woche 1 meine Erlebnisse festgehalten. Ich dokumentiere auf diesem Weg auch sehr Alltägliches, aber schon jetzt finde ich das am spannendsten. An besondere Events werde ich mich auch so erinnern, aber an meinen täglichen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit oder die Blumen, die ich geschenkt bekommen habe? Eben!

Ich benutze nicht das Original-Material, und zwar aus den folgenden Gründen: 1.) bin ich viel zu ungeduldig, um auf die Orginal-Sachen zu warten. Wenn ich was haben will, dann will es jetzt und nicht wochenlang warten. 2.) Ich hatte irgendwie Bedenken, ob dieses Projekt wirklich so lange durchhalte und dann würde sich hier noch mehr Zeug stapeln, das ich ewig nicht verwende. Außerdem habe ich 3.) soviel anderes Patterned Paper, das benutzt werden will.
Ich wollte außerdem mal was anderes ausprobieren und habe beschlossen, meine Wochen im Format A4 festzuhalten. Als Grundlage nehme ich momentan noch weiße A4-Blätter, aber ich denke, dass ich demnächst auch mal farbigen Cardstock nehmen werde.
Die bescrappten Blätter kommen dann in normale Prospekthüllen ohne extra Nähte oder so. Damit ich aber trotzdem eine Orientierung habe (und die Fertigstellung einer Woche so schnell und bequem wie möglich geht), habe ich mir eine Vorlage geschaffen, in dem ich ein A4-Blatt in 9 Felder geteilt habe. Diese so entstandenen Kästchen von je 7cmx10 cm geben auch die Maße für meine vorgefertigten Kärtchen (für Journaling oder einfach Deko) vor.

Teilweise benutze ich fertige Journaling-Karten, schneide aber auch einfach Patterned Paper zurecht. Am besten hat mir Barbaras "Do it yourself für Project Life" gefallen. Die Collagen aus Papierschnipsel (man beachte den Namen dieses Blogs =)! ), Washi Tapes, Nähten, Rubons und vielem mehr kann man in die benötigte Größe zuschneiden und perfekt für sein individuelles Project Life benutzten. Ich habe jetzt schon mehrere solcher Collagen gemacht und es macht super viel Spaß! Aus einem 12"x12"-Bogen bekomme ich für "meine Maße" 12 Kärtchen, die alle anders aussehen. 


Hier seht ihr meine ersten drei Wochen (die Wochen 4 bis 9 bald):




Meine ersten Erfahrungen mit Project Life? Ich liebe es!! Ich habe quasi permanent mein Handy "im Anschlag", um Fotos zu machen und ich schrecke auch (fast) nicht mehr zurück, in aller Öffentlichkeit Selbstportraits zu machen. Es soll Leute in meinem Umfeld geben, die das merkwürdig und/oder merkwürdig finden... hmm, nicht mein Problem.  
Ich habe jetzt auch immer ein kleines Notizbuch in der Handtasche, in dem ich jeden Tag aufschreibe, was ich für Project Life dokumentieren möchte und auch festhalte, welches Foto ich dafür gemacht habe. So vergesse ich nichts und es ist kein Problem, auch nach längerer Zeit, die Wochen aufzuarbeiten. 


Jetzt heißt es nur durchhalten! Wie toll wäre es am Ende des Jahres eine Fotodokumentation von 52 Wochen in  den Händen zu halten...??


Liebe Grüße,
Antje

Kommentare:

  1. Tolle Idee... Für mich glaube ich nichts, denn ich glaube das mein Durchhaltevermögen mir da eine Strich durch die Rechnung machen würde...Und auserdem verscrappe ich schon die Bilder von meinem Zwerg, was sich manchmal auch wie ein Projekt Live anfühlt, weil ich mich nicht immer für nur ein Bild pro Monat entscheiden kann... Ich werde Dein Projekt spannend verfolgen und ich drück Dir die Daumen(auf spannende 52 Wochen)...

    AntwortenLöschen
  2. Super!!! Ich mag scrappen, aber die Anschaffungskosten fürs PL. haben mich bisher abgeschreckt.
    Ich glaube, ich werde es dir nachmachen und selbst improvisieren!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...